Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Celle

Vielfalt in Flora und Fauna - Unser Land ist schön!

Alle lebenden Organismen in einem Lebensraum bilden zusammen ein Ökosystem, miteinander vernetzt und voneinander abhängig. Das Fehlen einer Art hat Einfluss auf das Überleben einer anderen. Der Schutz und die Erhaltung einer vielfältigen Flora und Fauna sowie "gesunde" Ökosysteme sichern unser aller Überleben.

FÜR gesunde Ökosysteme, verantwortlichen Artenschutz und Bewahrung heimischer Artenvielfalt!  GEGEN fahrlässigen Einsatz von Maßnahmen, die diesem Prinzip entgegenwirken! 

Erhalt und Förderung einer gesunden Umwelt und Natur. Schutz und Bewahrung heimischer Spezies. Wie kann ich dieses Ziel unterstützen?

  • Klärung von Begriffen - damit ich weiß, wovon ich spreche
  • Verbündete und Unterstützer suchen - damit ich nicht allein bin
  • Austausch, Unterstützung und Umsetzung von Maßnahmen und Aktionen - damit ich etwas bewirke
  • Weg von Schuldzuweisungen und Problematisierung, hin zu Lösungsentwicklung und Aktivität - damit ich etwas erreiche

Denn: "Kleine Taten können Wegbereiter großer Wirkung sein"

Aktion: "Celle blüht auf" - 2019

Cellesche Zeitung - Logo Celle blüht auf 2018

Als eine Maßnahme gegen das Artensterben und für mehr Vielfalt in der Natur ist die Aktion "Celle blüht auf" zu verstehen, die die Cellesche Zeitung bereits im letzten Jahr ins Leben gerufen hat. 2019 sind wieder viele Akteure dabei und nicht nur in der Stadt Celle, sondern im gesamten Landkreis findet die Aktion in vielfältiger Weise Unterstützung: Mit Streuobst- und Blühwiesen will beispielsweise auch die Gemeinde Winsen in diesem Jahr einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten.

Weitere Informationen unter "Celle blüht auf - 2019" 

 

Streuobstwiesen der BUND KG Celle

 (Foto: privat)

Streuobstwiesen mit ihrer multifunktionalen Bedeutung zählen zu den wertvollsten Lebensraumtypen.

Die BUND KG Celle leistet damit einen Beitrag zu Artenvielfalt und Artenschutz und bietet in Kooperation mit Fachleuten umweltbildende Maßnahmen an.

>  Zu den Streuobstwiesen

 

Der Vielfalt ein Zuhause geben

Foto: B. Schindel

 

Artenschutz im Weidegebiet unserer Moorschnucken

Verweilen - Beobachten - Staunen

Kleine und große Wunder im Weidegebiet Entenfang entdecken.

Vogel- und Insektenschutz

Kontakt

Heinrich Lammers
E-Mail schreiben Mobil: 0162 6902156

Kleine Paradiese schaffen

BUND Nds.

Kampagne

Bienenaktionsplan

Foto:www.bund.net-bienenaktionsplan

Gefährdungssituation von Honig- und Wildbienen entgegenwirken, d.h.

- Bestäuber besser vor Pestiziden schützen

- vorhandene Lebensräume erhalten, wiederherstellen, neue schaffen

- Landwirtschaft umgestalten

- Zulassungsverfahren für Pestizide reformieren

- Weiterbildung und Forschung intensivieren

mit dem Bienenaktionsplan.

Biotop + Biozönose =  Ökosystem

Biotop - Definition: bestimmter, abgegrenzter Lebensraum, wird erst durch die in ihm wohnenden Lebewesen zum Biotop. Entstehung ist auf natürlichem Wege oder durch Einfluss des Menschen möglich

Biozönose - Definition: Lebensgemeinschaften von Lebewesen innerhalb eines Lebensraums (Biotops). Beispiel einer Biozönose aus dem Wasser-Biotop-Typ "Teich":  sämtliche "Lebewesen-Gemeinschaften" aus Fischen, Fröschen, Insekten, Wasserpflanzen, Algen und Bakterien.

Alles in einen Ökosystem (Lebewesen-Lebensraum-Verbundsystem) ist miteinander vernetzt, interagiert miteinander und ist voneinander abhängig: Das Aussterben der einen Existenz hat die Bedrohung der anderen zu Folge.

 ((Foto: ubey))

Einige Biotop-Typen mit Beispielen aus unserer Region:

Feuchtbiotope: Moore, Sümpfe, Röhrichte, (Wattlandschaften)

  • Das Bennetzer Moor (Winsen/Aller)Das Breite Moor (Stadt Celle, Gemeinde Eschede)
  • Das Postmoor (Niedermoor bei Bargfeld)

Freilandbiotope: Wiesen: Blumenwiesen, Feuchtwiesen, Laubwiesen, Streuobstwiesen, Trockenwiesen, (Salzwiesen)

  • Feuchtwiesen entlang der Lachte in den Gemeinden Eldingen, Beedenbostel, Samtgemeinde Lachendorf, Stadt Celle)
  • im Naturschutzgebiet "Obere Allerniederung, östlich des Stadtzentrums Celle
  • Streuobstwiese der BUND Kreisgruppe Celle am Altenceller Feld

Waldbiotope: Auenwälder, Bruchwälder, Sumpfwälder, Nadelwälder

  • Auenwälder entlang der Lutter im Landkreis Celle und Gifhorn
  • Erlen- Eschen-Bruchwald im Naturschutzgebiet Müsse, Gemeinde Hohne 

Wasserbiotope: Stillgewässer (Seen, Weiher, Tümpel, Teiche); Fließgewässer (Bäche, Flüsse, Flussufer)  

  • Aschauteiche (Eschede)
  • Silbersee (zwischen Vorwerg und Garßen, ehemalige Tongrube, wird von unterirdischen Quellen gespeist und heute als Badesee genutzt)
  • Lachte (Nebenfluss der Aller, östliche Südheide)
  • Schmalwasser, Heidebach am Ostrand des Naturparks Südheide und v.m.


(Quelle, "Biotop + Biozönose = Ökosystem: www.biologie-schule.de/oekosystem.php / https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensraum

BUND-Bestellkorb